miniz-forum.de Foren-Übersicht  
Willkommen im großen privaten MiniZ Forum, dem Treffpunkt für junge und alte MiniZ Fans.
Navigation
LoginLogin
RegistrierenRegistrieren
FAQBoard FAQ LexikonMiniZ-Lexikon
MitgliederlisteMAP MitgliederlisteMitgliederliste
BenutzergruppenBenutzergruppen ForenregelnForenregeln
FotogalerieFotogalerie DownloadsDownloads
ProfilProfil  

Suche Suchen
Was suchst Du?
  
<< erweiterte Suche >>

Werbung
dNano-Forum.de

MiniZ-Forum.de Banner
Ihr wollt zu uns verlinken?
Benutzt bitte einen unserer Banner dafür:
MiniZ-Forum.de 468x60 Banner (.gif)
MiniZ-Forum.de 234x60 Banner (.gif)
Werbung
Die verschiedenen Chassis-Typen

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    miniz-forum.de Foren-Übersicht -> FAQ's
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 30.04.2008, 12:22    Titel: Die verschiedenen Chassis-Typen

Hallo

Hier findet Ihr eine Übersicht der verschiedenen Mini Z Chassis.
Die detaillierten Information und die verschiedenen Ausführungen der einzelnen Modelle findet Ihr im "Chassis" Bereich

MR -01 Mini-Z Ur-Chassis

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.

Die Merkmale des MR-01: Man erkennt ihn äusserlich an der Farbe, grauschwarz und das Servogehäuse ist weiss, desweiteren sind die Akkus übereinander angeordnet.
Die Hinterachse ist als Powerpod ausgelegt und es sind Radstände von 86mm, 90mm, 94mm als HM und RM möglich (HM = Motor auf der Hinterachse zb. Mini-Cooper).
Der MR-01 besitzt auch schon eine voll-proportionale Elektronik, die sich feinfühlig steuern lässt.
Minimal-Breite ist 65mm, also für schmale Karrosserien geeignet.

Nachteile: Es gibt keinen Servosaver und keine Bremse! (Keine Bremse = Servogehäuse Weiss)
Die letzte Version des MR-01 Chassis allerdings hat eine Bremse. Man erkennt es an dem schwarzen Servogehäuse.



MR-015 Der Vielseitige

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Mini Z Shop

Die Merkmale des Mr-015: Zu erkennen an den roten und grauen Chassisteilen, auch die Akkus sind wieder übereinander.
Die Hinterachse ist diesmal als gefedertes Powerpod ausgelegt, wobei auch wieder Radstände von 86mm, 90mm, 94mm als RM,HM umd RML möglich sind.
(RML=Heckmotor Langer Radstand ohne Powerpod Federung)
Desweiteren gibt es diesmal auch MM mit 98mm, 102mm, 106mm Radstand.
Zum Einsatz kommt ein hochauflösendes Digital-Lenkservo und integrierten FET-Regler der Fahrstufe.
Minimale Breite ist 65mm.

Modifikationen zum MR-01: Servosaver, Elektronik mit Bremse, gefedertes Powerpod und MM Variante



MR-02 Der Racer

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Mini Z Shop

Die Merkmale des MR-02: Zu erkennen an den blauen und grauen Chassisteilen. Hier werden die Akku`s nebeneinander positioniert, um den Schwerpunkt so tief wie möglich zu halten.
Die Hinterachse ist als gefedertes Powerpod ausgelegt, wobei Radstände von 86mm, 90mm, 94mm als RM, HM und RML möglich sind und MM mit 98mm, 102mm Radstand.
Zum Einsatz kommt ein hochauflösendes Digital-Lenkservo und integrierten FET-Regler der Fahrstufe.
Minimalste Breite ist 70mm.

Unterschiede zum MR-015 sind die breitere Spur und die Position der Akku`s.





MR-03 Die Evolutionsstufe

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Mini Z Shop

Das MR-03 Chassis läutet eine neue Ära in der Zeitrechnung der Mini-Z-Racer ein. Zielsetzung war es, zum einen ein Chassis zu entwickeln, das eine noch höhere Fahrdynamik vermittelt und mit maximaler Performance aufwartet. Zum anderen sollte das Chassis so flexibel sein, das es alle bisherigen Karosserien der MR-015- und MR-02-Serie aufnehmen kann. So lassen sich nahezu alle bisherigen Karosserien der Mini-Z-Racer auf dem MR-03-Chassis problemlos montieren.
Es baut deutlich schmaler als der MR-02-Vorgänger und hat einen deutlich tieferen Schwerpunkt. Dies resultiert in spürbar höheren Kurvengeschwindigkeiten und einem sehr agilen Fahrverhalten. Die neuentwickelte Vorderachsgeometrie verleiht dem Chassis maximalen mechanischen Griff und eine perfekte Traktion in jeder Fahrsituation.
Die Mini-Z MR-03-Racer sind mit innovativer 2.4 GHz Funktechnik ausgestattet. Mit der neuen Übertragungstechnik wurde auch die gesamte Elektronik im MR-03 überarbeitet. Der neue Prozessor arbeitet noch schneller und verleiht dem MR-03 in Verbindung mit den HiSpeed-FETs ein ultraschnelles Ansprechverhalten. An der 2.4 GHz Regler-Empfängereinheit RA-22 kann optional der Piezo-Kreisel DNW-107 angeschlossen werden, um die Fahrstabilität des Modells zu erhöhen.
Die Hinterachse des MR-03-Chassis basiert auf bewährten MR-02-Komponenten.



AWD MA-010 die Drift Lösung

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Mini Z Shop

Der AWD ist die erste permanente Allradvariante von Kyosho. Zuerkennen an dem rauchgrauen Chassi, die Akkus werden auf der einen Seite positioniert und auf der anderen Elektronik mit Motor und Servo.
Durch seinen Allrad, hat dieses Chassi, keine Traktionsprobleme.
Alle 4 Räder sind separat gefedert, es sind Radstände mit 90mm und 94mm möglich. Durch separat gekaufte Extensions (Verlängerungen) ist aber auch ein Radstand von 98mm möglich.

Zum Einsatz kommt ein hochauflösendes Digital-Lenkservo und integrierten FET-Regler der Fahrstufe.



AWD MA-015

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle:Kyosho

Aufgrund des Erfolges des AWD gibt es jetzt ein Nachfolge Modell.
Ausgestattet mit Innovativer 2.4GHz ASF Funktechnology und einer neugestalteten Platine, die genau wie der MR-03, die Möglichkeit bietet einen Piezo Kreisel zu verbauen.





MA-020
Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle:Kyosho

Das neueste Allrad Modell aus dem Hause Kyosho
Die wesentliche Neuerung zum MA-015 ist die überarbeitete Frontaufhängung.
Die Aufhängung ist jetzt, wie beim MR-03, über bewegliche obere Arme gefedert und bietet ebenfalls auch die Umbaumöglichkeit zwischen schmaler und breiter Spurbreite.
Durch die bauart bedingte flachere Frontpartie und die wechselbare Spurbreite ist die Auswahl der passenden Karosserien deutlich erhöht worden.
Im Heck ist wieder, dass bereits bewährte DWS System verbaut.

Neu ist auch der Lieferumfang.
Zu den Umbauteilen für die verschiedenen Spurbreiten wird jetzt noch ein Gyro sowie je ein Satz Renn und Drift Reifen geliefert.

MA 030Evo

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle:Kyosho


Der Ma 030
Neues Chassis und neue Elektronik - Die neueste Pro Variante des AWDs
Okay also so Neu ist das Chassis gar nicht. Der, davor erschienene, FWD verwendet ebenfalls dieses Chassis nur ohne den kompletten hinteren Antriebsstrang.
Mit der unterschiedlichen Anordnung der Akkus und der neuen zentralen Motorposition ist dieses Chassis deutlich Rennorientierter als seine Vorgänger. Erstmals lässt sich jetzt auch serienmäßig ein Radstand von 98mm realisieren, was bei den Vorgängern nur durch das DWS System Möglich war. Selbstverständlich ist die Front wieder in Schmal und Breit baubar wie schon beim MA 020. Im Gegensatz zu dem offiziellen Produktfoto (s.O.) wird das Chassis mit dem DWS System geliefert !
Herzstück ist die neue Elektronik die erstmals mit separaten Empfängern ausgestattet werden kann und Brushed sowie Brushless Technologie unterstützt. Serienmäßig wird der MA 030Evo mit der neuesten Generation Brushless Motoren geliefert



Overland der Allrounder

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Kyosho

Der Overland ist durch seinen gekapselten Antrieb auch für den Outdooreinsatz geeignet.
Zuerkennen an seinem grauschwarzen Chassi mit roten Dämpfern, Akkus sind übereinander angeordnet.
Er verfügt über zwei Pendelachsen, die mit jeweils 2 Federbeine gefedert werden, das Differential lässt sich komplett Sperren um im Gelände noch mehr Vortrieb zu bekommen.
Zum Einsatz kommt ein hochauflösendes Digital-Lenkservo und integrierten FET-Regler der Fahrstufe.
Es sind Radstände von 110mm, 105mm, 100mm und 95mm möglich.

Nachteile: Hat leider nur Heckantrieb, ist dafür aber trotzdem gut im Gelände unterwegs.



Monster Das Mini Monster

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Mini Z Shop

Das Mini Monster ist durch seinen gekapselten Antrieb auch für den Outdooreinsatz geeignet.
Zu erkennen an seinem grauschwarzen Chassi mit zu grossen Rädern und den roten Dämpfern, Akkus sind übereinander angeordnet.
Bei diesem Monster lässt sich das Differential sperren um noch mehr Vortrieb zu erreichen.
Zum Einsatz kommt ein hochauflösendes FET-Subminiatur-Servo und integrierten FET-Regler der Fahrstufe.
Der Radstand ist 105mm, und die Reifen v/h 50x32mm
Das Mini-Z Monster hat leider auch nur Heckantrieb, aber mit der vorhandenen Diff-Sperre bahnt er sich seinen Weg.

Mini Z 4x4 MX01

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle Kyosho

Mit einem Radstand von 193mm deutlich Größer als alle Mini Z vorher jedoch mit gewohnter Präzision und Technik.
Ausgestattet mit der bereits verwendeten FHSS Elektronik (Leicht unterschiedliches Platinen Layout / Danke Julian! ) und den bekannten 130er Bürstenmotoren, die speziell für dieses Modell ein Upgrade bekommen haben sollen.
Etwas gewöhnungsbedürftig werden stark wechselnden Maßstabs Größen der Karossen sein. So kommt mit den ersten Modellen ein Jimney im Maßstab 1:18 und ein Tovota Hilux im Maßstab 1:24



MF-010 der Formel 1 für jederman

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Kyosho

Der Formel hat ein eigenständiges Chassi mit 130mm Radstand, die Akku´s sind mittig angeordnet und werden von unten eingelegt.
Zum Einsatz kommt ein hochauflösendes Digital-Lenkservo und integrierten FET-Regler der Fahrstufe.
Desweiteren verfügt er über einen Servosaver und eine X-Speed Motor
(X-Speed = zuerkennen am Schwarzen Motorkopf)

Damit kommt Formel 1 Feeling im Wohnzimmer auf.



MF-015 Das Nachfolge Modell

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Kyosho

Das bewährte F1-Chassis präsentiert sich mit zeitgemäßer 2.4GHz Übertragungstechnik und weiterentwickeltem Chassislayout. Mit der neuen Übertragungstechnik wurde auch die gesamte Elektronik im Mini-Z F1 überarbeitet. Der neue Prozessor arbeitet noch schneller und verleiht dem F1 in Verbindung mit den HiSpeed-FETs ein ultraschnelles Ansprechverhalten. Auch der optional erhältliche Piezo-Kreisel findet nun Platz im Chassis und kann an die neue Elektronik angeschlossen werden.



Mini Z Allradbuggy MB-010

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Kyosho

Nach ihrem Dasein als Indoor-Racer erobern die Mini-Z jetzt auch das Außenterrain. Ausgelegt für den Einsatz auf Rasenteppich, Straßen oder glatten Lehmstrecken. Der komplett kugelgelagerte Allradantrieb bringt zusammen mit den Öldruckstoßdämpfern und den einzeln aufgehängten Doppelquerlenkern eine Performance auf den Boden die seines gleichen sucht. Ausgestattet mit einem staubgeschützten Differential und Servoeinheit sowie einem wartungsfreien Slipperkupplungssystem, fühlt sich der Mini-Z Buggy in jeder Umgebung zuhause.



Mini Z Comic Racer MB-011

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.

Der MB-011 ist ein Spaßmobil auf Basis des Mini Z Buggys. Mit Lexan Karosserien deren Designs unverkennbar aus Cartoons entnommen wurde steht hier ganz klar der Spaß Faktor im Vordergrund: egal ob Driften oder Racen, der Comic Fan kommt hier voll auf seine Kosten.
Verändert wurden nur die Karo Aufhängung und die Räder, der Rest basiert auf dem Buggy.



Mini Z Motoracer MC-010

Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.
Quelle: Kyosho

Mit dem Motor Racer bietet KYOSHO erstmals ein Modell der Mini-Z Serie mit 2 anstatt 4 Rädern an. Die detaillierte Verkleidung und ansprechende Gesamtoptik geben dem Motorrad den Charme eines Vitrinen-Modells.
Ausgestattet mit einem E-Gyro System im Hinterrad ist das Modell auch bei langsamen Geschwindigkeiten extrem Fahrstabil und kippt nicht so leicht um. Dadurch können auch Einsteiger nach wenigen Minuten problemlos Ihre ersten Runden drehen. Damit das Bike auf der Strecke ans Limit gebracht werden kann verfügt das Chassis über voll einstellbare Aufhängungspunkte. So ist die Federung an Vorder- und Hinterrad einstellbar und auch die Bodenfreiheit kann angepasst werden. Die Sensitivitätseinstellung der Kreiselelektronik kann komfortable an der neuen 2,4GHz FHSS KT-19 Fernsteuerung vorgenommen werden. Damit der Betrieb besonders komfortabel ist kann der Antriebsakku direkt an der Fernsteuerung nachgeladen werden.

Mini Z FWD MA03F
Eingefügtes Bild, wurde evtl. verkleinert. Rechtsklick->Bild/Grafik anzeigen für volle Größe.

Mit diesem Modell steigt Kyosho erstmals in den immer beliebter werden Markt von Modellen mit Frontantrieb. Während die Front und Heckpartie identisch mit den MA020 Allrad Modell sind, wurde ein komplett neues Mittel Chassis entwickelt. Der Motor liegt ähnlich wie beim Buggy oberhalb des Chassis jedoch deutlich nach Vorn gesetzt. Auch neu ist das, dass Lenkgetriebe ebenfalls oberhalb des eigentlichen Chassis neben dem Motor liegt. Eine erstmals 3 Fach geteilte Batterie Anordnung sorgt für eine ausgeglichene Gewichtsverteilung. Das Chassis ist für die Radstände 90, 94 und 98mm vorgesehen.
Neu ist auch die Elektronik dieses Modell. Es wurde eine Weiterentwicklung der Sports Elektronik verbaut die, jetzt auf, Kyosho`s eigenen FHSS Protokoll basiert und einen neuen Sender erfordert.
Nach Kyoshos traditioneller Elektronik Markierung diesmal erkennbar an der weißen Antenne !
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    miniz-forum.de Foren-Übersicht -> FAQ's Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum

MassivHolz Möbel bei Frankfurt Wiesbaden - Alleinerziehend
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de